Die Jagdschule

Die wichtigsten Inhalte im Überblick

 
  • Naturschutz
  • Wildbiologie
  • Wildhygiene und -krankheiten
  • Jagdrecht
  • Waffenrecht
  • Waffenkunde
  • Schießausbildung
  • praktischer Jagdbetrieb
  • Wald- und Feldbau
  • Jagdhundewesen
  • jagdliches Brauchtum

Zeiten
Die jagdpraktische Ausbildung beginnt ab April eines jeden Jahres mit der praktischen Ausbildung durch den jeweiligen Mentor. Wenn kein "Lehrprinz" vorhanden ist, besteht die Möglichkeit aus der Liste der Jägerschaften mit einem der Sprecher rechtzeitig vor Ausbildungsbeginn einen Vorstellungstermin zur Vermittlung eines Ausbilders abzusprechen. (Gilt nur für Lehrgangsteilnehmer der Jagdschule Potsdam)

Der weitere Ablauf gliedert sich wie folgt:

Der theoretische Unterricht beginnt im August und findet jeden Montag von 17:00 - 21:00 Uhr statt. Er umfasst mindestens 108 Ausbildungsstunden im Schulungszentrum des Landesjagdverbandes in Michendorf.

5 Exkursionen in verschiedene Lehrreviere im Landkreis finden an Samstagen in der Regel von 08:00 - 13:00 Uhr statt.

Der Schießunterricht wird auf dem Schießplatz durchgeführt, der für die Schießprüfung festgelegt wird. Derzeit ist dieses der Schießstand in 16845 Neustadt (Dosse), Schützenplatz 9. Die Schießausbildung ist immer samstags von 09:00 bis max. 19:00 Uhr.

Die Teilnahme an Drückjagden und Hundeprüfungen im Verlauf des Herbstes wird organisiert.


Preise
Festpreise:
900,-- € für Mitglieder des JV Potsdam / 1.000,-- € für Nichtmitglieder,            450,-- € für Mitglieder des JV Potsdam beim Jugendjagdschein, beinhalten die im Anmeldeformular genannten Leistungen.

Dazu kommen Kosten, welche nicht über die Jagdschule abgerechnet werden:
Literatur ca. 150,-- €,
Kosten für Schießstandgebühren, Munition und Wurftauben für die 9 geplanten Schießtermine belaufen sich auf ca. 450,-- €. Benötigte Waffen werden durch den Jagdverband Potsdam gestellt.

Mitgliedschaft im Jagdverband Potsdam / Landesjagdverband Brandenburg inklusive Aufnahmegebühr, Jahresbeitrag und Gruppenhaftpflichtversicherung für das Ausbildungsjahr beträgt zur Zeit 56,-- €. 
(Hinweis: Jeder Teilnehmer muss eine Haftpflichtversicherung für die  Schießausbildung und die Erteilung eines Jagdscheins nachweisen, diese kann über die Jagdschule gelöst werden.)

Behördliche Prüfungsgebühr 150,-- €.


Service-Angebot

 
  • Unterstützung bei der Vermittlung eines (gesetzlich vorgeschriebenen) praktischen Ausbilders ("Lehrprinz").
  • Abwechslungsreicher praxisbezogener Unterricht (Vorträge/ Folien/ Video/ Diskussion/ Präparate/ Pflanzen/ Saatgut...).
  • Waffen stehen nach Absprache auch außerhalb der Unterrichts-zeiten unentgeltlich auf dem Schießplatz für individuelle Übungen zur Verfügung.
  • Organisation von zusätzlichen, gezielten Unterrichtseinheiten für Lehrgangsteilnehmer mit speziellen Schwierigkeiten bei einzelnen Disziplinen, z.B. Schießen. Hierfür fallen Zusatzkosten an.
  • "Vorprüfungen" im mündlich-praktischen Teil und im Schießen finden in der Zeit von Januar bis März zur Selbstkontrolle und Prüfungssimulation statt, um den Prüfungsstress abzubauen.
  • Rundumhilfe bei den Prüfungsanträgen.
  • Umfangreiches Lehrmaterial zur Anschauung:
    Waffen, Waffenschnittmodelle, Tierpräparate, moderne Medientechnik, Fallensysteme.
  • Zum Erwerb durch die Teilnehmer: Videos, Prüfungsfragenkatalog, Lern-CDs, Heintges-Lehrsystem (Folien/Bücher).

Anfahrt

Die Autobahn A 10 (südlicher Berliner Ring) an der Abfahrt "Michendorf" verlassen, weiter in Richtung Michendorf/Potsdam dem Straßenverlauf folgen, in Michendorf von der Hauptstraße in die zweite Straße rechts (Saarmunder Str.) abbiegen, nach ca. 400 m (rechts) ist das Ziel erreicht.


Anmeldung

Anmeldeformular 2017
Beitrittserklärung

Merkblatt Neuaufnahmen JV Potsdam